Wer ist der Antichrist?

Online bestellen: Wer ist der Antichrist? Was bedeutet der Ausdruck Antichrist? In den Prophezeiungen der Bibel erscheint der Antichrist vor dem verheißenen zweiten Kommen Christi. Buchstäblich bedeutet Antichrist „gegen Christus“ und kann als „Widersacher Christi“ oder „Feind Christi“ definiert werden.

Der Antichrist gilt daher als Bezeichnung für eine bestimmte Person, die auf der Weltbühne erscheinen wird, um sich Christus und seinem Werk zu widersetzen. Gibt es biblische Vorhersagen über das Wirken eines Widersachers Christi? Ja, sie gibt es!

In 2. Thessalonicher, Kapitel 2 sprach der Apostel Paulus von der Rückkehr Jesu Christi und warnte seine Leser vor der Verführung: „Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen“ (2. Thessalonicher 2,3). Im weiteren Verlauf erklärt er im Detail diesen „Abfall“ von der Wahrheit bzw. diese Apostasie.

Demnach muss der „Mensch der Sünde“ (Lutherbibel 1912) offenbart werden, „der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens; der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also dass er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott“ (2. Thessalonicher 2,3-4).

Ein Mann wird sich also an Gottes Stelle setzen und behaupten, Gott zu sein – und die Menschen werden ihm glauben. Warum? „Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun. Er wird alle, die verloren gehen, betrügen und zur Ungerechtigkeit verführen; sie gehen verloren, weil sie sich der Liebe zur Wahrheit verschlossen haben, durch die sie gerettet werden sollten. Darum lässt Gott sie der Macht des Irrtums verfallen, sodass sie der Lüge glauben“ (2. Thessalonicher 2,9-11; Einheitsübersetzung).

Der „Mensch der Sünde“, der sich als göttlich ausgibt, wird mit Hilfe des Teufels übernatürliche Wunder vollbringen und all diejenigen verführen, die Gott verworfen haben. Die Welt wird ihn anbeten.

Und im letzten Buch der Bibel inspirierte Jesus Christus den Apostel Johannes, den „falschen Propheten“ zu beschreiben, der in der Endzeit als großer religiöser Führer wirken wird (Offenbarung 13,11-18; 16,13; 19,20):

„Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache“ (Offenbarung 13,11). Das heißt, dass er Jesus Christus ähnlich zu sein bzw. ihn nachzuahmen scheint. Seine Macht erhält er jedoch in Wirklichkeit von Satan (vgl. dazu Offenbarung 12,9).

In Offenbarung 19, Vers 20 wird dieser mächtige religiöse Führer als „der falsche Prophet“ bezeichnet, der in Zusammenarbeit mit einem politischen Führer, den die Bibel „das Tier“ nennt, „Zeichen“ tun wird. Der falsche Prophet ist außerdem der Führer einer falschen Religion („die Hure“) in Offenbarung 17, Verse 1-5. Die Bibel bezeichnet ihn auch als ein „anderes Horn“ (Daniel 7,8. 20-22), welches „das heilige Volk des höchsten Gottes unterdrücken [wird]. Er wird versuchen, das Gesetz Gottes und die heiligen Feste abzuschaffen“ (Daniel 7,24-25; Gute Nachricht Bibel).

Diesen Feind Christi – diesen Antichristen – wird es tatsächlich noch geben.

Möchten Sie weiterlesen? – Dann bestellen Sie die Broschüre oder laden Sie diese als  PDF-Datei herunter.

Gute Nachrichten
Postfach 301509
D-53195 Bonn

Telefon: (0228) 9 45 46 36
Fax: (0228) 9 45 46 37
E-Mail: info@gutenachrichten.org

Broschüren-Liste ]  Artikel drucken ]  Artikel versenden ] Artikel kommentieren ]


© 1997-2018     Alle Rechte vorbehalten  
Valid XHTML 1.0