Das Buch der Offenbarung verständlich erklärt

Online bestellen: Das Buch der Offenbarung Möchten Sie wissen, wie die Zukunft aussehen wird? Sie besitzen wahrscheinlich bereits das Buch, mit dessen Hilfe Sie dies erkunden können! Es ist die Bibel, und insbesondere das Buch der Offenbarung, das letzte Buch der Bibel.

Aber wie soll man die Offenbarung mit ihren geheimnisvollen Zeichen und Symbolen verstehen? Wenn schon die ganze Bibel für die meisten Menschen schwer zu verstehen ist, dann trifft das in ganz besonderem Maße auf das Buch der Offenbarung zu. Seit fast 2000 Jahren ist die Offenbarung für viele buchstäblich ein „Buch mit sieben Siegeln“ gewesen. Manche, die sie lesen wollen, geben nach einer Weile resigniert auf: „Es hat keinen Sinn, man versteht es ja sowieso nicht.“

Und doch sind manche Inhalte der Offenbarung wenigstens ihrem Namen nach bekannt: die apokalyptischen Reiter, Zeichen des Tieres, Feuerpfuhl, Millennium (das tausendjährige Reich Jesu auf Erden), das große Babylon. Hinzu kommt die Realität unserer Zeit, wonach die alptraumhaften Visionen der Offenbarung über eine mögliche weltweite Zerstörung – teils durch Krieg, teils durch Umweltschäden – gar nicht mehr so weltfremd sind, wie sie einst zu sein schienen.

Für die heutige Generation könnten die scheinbar bizarren Bilder der Offenbarung Wirklichkeit werden. Wir besitzen die Mittel, um das Leben auf der Erde auszulöschen!

Das letzte Beispiel zeigt eine wichtige Funktion der Offenbarung: Sie ist eine Prophezeiung und enthält sozusagen „Nachrichten im Voraus“ – auch für unsere Zeit. Wer sie versteht, weiß im Voraus, was unserer Welt bevorsteht.

Die grundlegende Botschaft des Buches bestätigt eine der wichtigsten und am einfachsten zu verstehenden Verheißungen Gottes: Jesus Christus kehrt zur Erde zurück. An seine Rückkehr ist auch die Verheißung einer wunderbaren Welt von morgen geknüpft, in der Gott universellen Frieden garantieren und Wohlstand für alle Menschen ermöglichen wird. Das ist die gute Nachricht, die uns das Buch der Offenbarung bietet!

Der Volksglaube versteht jedoch unter Offenbarung bzw. Apokalypse furchterregende Meldungen wie Schrecken, Tod und Vernichtung. Solche Vorausmeldungen gehören schon zum Inhalt des Buches.

Es beschreibt, wie die Menschheit Jesus bei seiner Rückkehr nicht mit offenen Armen empfangen wird. Ein auf Verführung basierendes politisch-religiöses System wird sich der Herrschaft Jesu widersetzen und dadurch die ganze Welt in Mitleidenschaft ziehen.

Das Buch der Offenbarung enthält also schlechte und gute Nachrichten für unsere Zukunft. Die guten Nachrichten überwiegen und vermitteln uns Hoffnung auf eine bessere Welt, in der die Schrecken unseres Zeitalters wie Krieg, Armut, Hunger usw. beseitigt werden.

Möchten Sie wissen, wie die Zukunft aussehen wird? Wir laden Sie durch diese Broschüre zu einem besseren Verständnis des letzten Buches der Bibel ein – der Offenbarung. Sie werden erkennen, dass es trotz der Schrecken der nächsten Jahre eine unglaubliche positive – und unumkehrbare – Wende geben wird.

Schlüssel zum Verständnis der Offenbarung

Zu welchem Zweck wurde das Buch der Offenbarung geschrieben? Schon der Name des Buches bedeutet Offenlegung – eine Enthüllung, ein Eröffnen vom Verständnis über Dinge, die sonst nicht verstanden werden können. Die meisten Menschen glauben jedoch, dass dieses letzte Buch der Bibel überhaupt nicht verstanden werden kann – dass seine Sprache und seine Symbole zu verwirrend sind, um daraus irgendeinen Sinn ableiten zu können.

Die Offenbarung eröffnet jedoch einen verständlichen Kontext für viele der vorangegangenen Bibelprophezeiungen und vermittelt den Rahmen bzw. das notwendige Bezugssystem für das Verständnis von Prophezeiungen, die sich auf das Ende dieses Zeitalters beziehen. Dies wird teilweise durch den Einsatz von Symbolen und bildhafter Sprache erreicht, die eine direkte Verbindung zu anderen prophetischen Schriften der Bibel herstellen.

So gibt es zum Beispiel im prophetischen Buch Daniel eine ähnliche Sprache und ähnliche Symbole. Viele dieser Visionen und Sprachbilder werden eindeutig erklärt. Gott hat Daniel jedoch offenbart, dass man manche Prophezeiungen erst zur Zeit des Endes verstehen wird: „Und ich hörte es, aber ich verstand’s nicht und sprach: Mein Herr, was wird das Letzte davon sein? Er aber sprach: Geh hin, Daniel; denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit“ (Daniel 12,8-9; alle Hervorhebungen durch uns).

Die Offenbarung enthält viele grundlegende Schlüssel für das Verständnis dieser Prophezeiungen. Das Buch Daniel enthält wiederum Schlüssel, die uns dabei helfen, das Buch der Offenbarung zu verstehen.

Welchen Zweck verfolgte Gott mit dem Buch der Offenbarung? In Kapitel 5 sehen wir, wie Gott, der Vater, die Prophezeiungen, die in der Offenbarung enthalten sind, an seinen Sohn Jesus Christus übergeben hat. Dieser reichte sie an seine Kirche in Form einer Schriftrolle weiter, die mit sieben Siegeln verschlossen war (Offenbarung 5,1).

Johannes schrieb das Buch unter göttlicher Inspiration nieder. Zum Schluss seiner Arbeit erhielt er eine besondere Anweisung von einem Engel: „Versiegle nicht die Worte der Weissagung in diesem Buch“ (Offenbarung 22,10). Sinn des Buches ist also nicht die Verschleierung von zukünftigen Ereignissen, sondern deren Offenbarung.

Johannes beschrieb, wie Gott, der Vater, den Großteil des Buches der Offenbarung an Christus in Form einer Schriftrolle mit sieben Siegeln übergeben hat. Jesus hat dann diese Siegel nacheinander gebrochen und die Schriftrolle geöffnet.

„Und ich sah in der rechten Hand dessen [Gott, der Vater], der auf dem Thron saß, ein Buch, beschrieben innen und außen, versiegelt mit sieben Siegeln. Und ich sah einen starken Engel, der rief mit großer Stimme: Wer ist würdig, das Buch aufzutun und seine Siegel zu brechen? Und niemand, weder im Himmel noch auf Erden noch unter der Erde, konnte das Buch auftun und hineinsehen . . . Und einer von den Ältesten spricht zu mir: Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe aus dem Stamm Juda, die Wurzel Davids, aufzutun das Buch und seine sieben Siegel“ (Offenbarung 5,1-5).

Hier ist der Schlüssel zum Verständnis der Offenbarung. Nur Jesus kann die Schriftrolle öffnen und die Bedeutung seiner Symbole und Visionen erklären. Der erste Vers dieses Buches kündigt es als „Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat“, an (Offenbarung 1,1). Christus offenbart seine Bedeutung. Er öffnet seine Siegel. Aber wie tut er das?

Zwei Faktoren sind dabei entscheidend. Erstens, die Schlüssel zur Offenlegung des Inhalts der sieben Siegel müssen von Jesus Christus selbst erklärt werden, mit seinen eigenen Worten.

Darüber hinaus sagt uns die Bibel in 2. Timotheus 3, Vers 16: „Alle Schrift ist von Gott eingegeben“ (Elberfelder Bibel). Wir können deshalb erwarten, dass wir für einige der im Buch der Offenbarung enthaltenen Symbole Erklärungen in anderen Teilen von Gottes inspiriertem Wort finden können.

Wenn wir uns auf die einheitliche, in sich übereinstimmende Interpretation der Symbole und der bildhaften Sprache der Bibel durch die Bibel selbst stützen, können wir auch darauf vertrauen, dass unser Verständnis auf Gottes inspiriertem Wort fußt und nicht auf unserer eigenen Meinung (2. Petrus 1,20). Offenbartes Wissen ist schließlich das, worum es im Buch der Offenbarung geht.

Denken Sie daran, dass Gott Daniel gesagt hat, dass einige der Dinge, die ihm in Visionen offenbart wurden, bis zur Endzeit versiegelt bzw. verborgen bleiben würden. Dann fügte er aber hinzu: „Viele werden gereinigt, geläutert und geprüft werden, aber die Gottlosen werden gottlos handeln; alle Gottlosen werden’s nicht verstehen, aber die Verständigen werden’s verstehen“ (Daniel 12,10). Gottes Absicht ist, dass in der Endzeit diejenigen, die er die „Verständigen“ nennt, diese Prophezeiungen verstehen werden.

Möchten Sie weiterlesen? – Dann bestellen Sie die Broschüre oder laden Sie diese als  PDF-Datei herunter.

Gute Nachrichten
Postfach 301509
D-53195 Bonn

Telefon: (0228) 9 45 46 36
Fax: (0228) 9 45 46 37
E-Mail: info@gutenachrichten.org

Broschüren-Liste ]  Artikel drucken ]  Artikel versenden ] Artikel kommentieren ]


© 1997-2017     Alle Rechte vorbehalten  
Valid XHTML 1.0