Inhalts­verzeichnis

 März-April 2013 

Von der Redaktion: Der "möchte gern"-Gott eines gescheiterten Christentums

Leitartikel


Wahr und zuverlässig: Die Bibel und ihr Text

Kritiker der Bibel sehen in dem Buch der Bücher nur eine Sammlung von Legenden und meinen deshalb, sie sei als Geschichtsquelle nicht glaubwürdig. Darüber hinaus stellen solche Kritiker die Genauigkeit bzw. Zuverlässigkeit der Überlieferung des biblischen Textes in Frage. Sind ihre Zweifel begründet?


Weitere Artikel

Ratschläge aus der Gefängniszelle

Mit seinen Kommentaren hat Ron, ein in den USA rechtskräftig verurteilter Mörder, zu diesem Artikel beigetragen. Vor seiner Mordtat glaubte Ron an Gott, aber er hat diesen Glauben nicht ernst genommen. Wir hoffen, dass seine Worte jungen Menschen helfen werden, sich für den richtigen Weg zu entscheiden.

Die Homosexualität: Ein Christ und sein Kampf

Homosexualität sowie die Lesben- und Schwulenbewegung sind eines von vielen Schlachtfeldern im heutigen Kulturkampf. Bietet die Bibel denjenigen, die mit der gleichgeschlechtlichen Anziehung ringen, Hoffnung? Ein betroffener Christ vermittelt seine Perspektive.

Archäologie und David: Ein König eint sein Volk

Zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Bibel gehört der israelitische König David. Für manche Forscher galt Davids Lebensgeschichte jedoch als legendär, als Erfindung eines Volkes, das sich einen Helden zur Festigung der eigenen Identität „aussuchte“. Ausgrabungen im Heiligen Land hingegen lassen Davids Existenz als geschichtliche Person und die Existenz der Nation Israel in einem anderen Licht erscheinen.

Zwei Fragen für alle Jünger Jesu

Jesus von Nazareth stellte seinem Jünger Petrus zwei wichtige Fragen – zwei Fragen, die letztendlich jeder Jünger Jesu beantworten muss.

Leserbriefe unserer Abonnenten: März 2013

Wir freuen uns über Ihre Kommentare, behalten uns aber das Recht vor, alle veröffentlichten Leserbriefe zu kürzen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht.

Zur Jahresübersicht 2017 ] Zum Archiv 1999-2016 ] PDF-Version dieser Zeitschriftenausgabe ]


© 1997-2017     Alle Rechte vorbehalten