Der unerkannte „Gott dieser Welt“

Von der Redaktion

Wie die Beiträge in dieser Ausgabe zeigen – und wie wir täglich in den Schlagzeilen lesen können – ist unsere Welt von großem Übel geplagt. Aber nur wenige verstehen, woher dieses Übel kommt und wie groß und gefährlich es wirklich ist.

Ein weiterer Amoklauf vor wenigen Wochen an einer Schule im Bundesstaat Tennessee dient als Beleg für das Übel. Eine geistig verwirrte 28-jährige Frau, die sich seit Kurzem als Mann ausgab, hat sich ihren Weg durch die verschlossenen Türen einer privaten christlichen Grundschule gebahnt und dann drei neunjährige Schulkinder und drei erwachsene Mitarbeiter erschossen, bevor sie selbst von der eintreffenden Polizei getötet wurde.

Die Realität ist, dass wir Zeugen solcher Dinge sind, die sich dem menschlichen physischen Verständnis entziehen. Wir können sie nur dann wirklich verstehen, wenn wir erkennen, dass wir es mit einer anderen Realität zu tun haben – einer geistlichen Realität. Und die einzige zuverlässige Informationsquelle über diese Realität ist Gottes Wort, die Heilige Schrift. Darin gibt es Informationen, die wir auf keine andere Weise erfahren können.

Gottes Wort enthüllt die Quelle des Bösen, das in unserer Welt so weitverbreitet ist. Die Quelle ist ein mächtiges Geistwesen, das einst Gott diente, sich aber auflehnte und nun Gott und alles, wofür er steht, hasst. Die Bibel nennt dieses Wesen Satan den Teufel, was so viel bedeutet wie „Feind“, „Widersacher“ und „Verleumder“. Der Apostel Petrus sagt, dass er „euer Feind, der Teufel“ ist (1. Petrus 5,8; Gute Nachricht Bibel).

Der Apostel Johannes schreibt, dass „die ganze Welt unter der Macht des Bösen steht“ (1. Johannes 5,19; Einheitsübersetzung). Satans Täuschung ist so allgegenwärtig, dass die Bibel ihn „den Gott dieser Welt“ nennt (2. Korinther 4,4). Jesus selbst nennt Satan „den Herrscher dieser Welt“ (Johannes 12,31). Wenn Sie an Jesu Existenz glauben, müssen Sie auch glauben, dass Satan existiert, denn Jesus bestätigt wiederholt seine Existenz!

Jede menschliche Zivilisation ist von den heimtückischen Lügen und Täuschungen dieses bösen Wesens beeinflusst worden. Das tragische Ergebnis waren Jahrtausende des Elends und des Leidens. Die allermeisten Christen würden die Frage bejahen, ob ein großer Teil der Menschheit den Gott der Bibel anbetet. Aber Gott selbst sagt uns deutlich, dass das falsch ist, denn die Menschheit als Ganzes folgt einem anderen Gott – einem lügnerischen und betrügerischen Gott!

Das Verständnis dieser ernüchternden Wahrheit erklärt, warum so vieles in unserer Welt so schrecklich falsch läuft. Paulus erklärte, dass die Wahrheit der Bibel nicht verstanden oder angenommen werden kann, weil Satan die Menschheit unerkannter Weise im Griff hat. An das Evangelium, die gute Nachricht von Gottes wunderbarem Plan für die Menschheit, glauben die Menschen nicht. Ihnen „hat der Gott dieser Welt den Sinn verblendet, dass sie nicht sehen das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi“ (2. Korinther 4,4; Hervorhebung durch uns).

Das ist die erstaunliche Wahrheit, die uns Gottes Wort offenbart – eine Tatsache, die wir auf eigene Gefahr ignorieren! Die Anbetung Satans tritt immer offener zutage, wie der Leitartikel dieser Ausgabe zeigt. Manches ist subtiler, wie der nächste Artikel zeigt. Uns liegt es sehr daran, dass der wahre „Gott dieser Welt“ Ihnen nicht unerkannt bleibt. Deshalb empfehlen wir Ihnen neben dieser Ausgabe auch unsere kostenlose Broschüre Gibt es wirklich den Teufel?, die wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.