Zeitschrift
November-Dezember 2004

Von der Redaktion

Galileo Galilei und Glauben

Sein Name ist fast jedem bekannt: Galileo Galilei, italienischer Naturwissenschaftler (1564-1642), dessen Arbeit vor 400 Jahren zur Einführung der klassischen Physik maßgeblich beitrug. Galilei fand die Gesetze des freien Falls, die Johannes Kepler durch die Gesetze der Planetenbewegung ergänzte und Isaac Newton mit den Gravitationsgesetzen…

Mehr lesen

Leitartikel

Fallbeispiel Weihnachten: "Vergeblich dienen sie mir"

In der christlichen Welt freuen sich viele Menschen zu Weihnachten, dem angeblichen Geburtstag Jesu Christi, auf das Zusammensein mit der Familie. Feierten auch Jesus, seine Apostel und die ersten Christen seinen Geburtstag am 25. Dezember? Wurde Jesu Geburtstag überhaupt gefeiert? In unserem Beitrag regen wir zum Nachdenken über eine „Geburtstagsfeier“ an, deren Ursprung alles andere als christlich ist.

Mehr lesen

Der vierte Apokalyptische Reiter: Das fahle Pferd

Das fahle Pferd folgt auf die ersten drei Apokalyptischen Reiter, die religiöse Verführung, Krieg und Hungersnot darstellen. Welche Zustände führt das vierte Pferd – das fahle Pferd – herbei? In dieser Ausgabe setzen wir unsere Reihe über die Apokalyptischen Reiter der Offenbarung fort.

Mehr lesen

Wer ist ein echter Christ?

„Wenn das Christentum so ist, kann es mir gestohlen bleiben“, meinen gelegentlich Nichtchristen, wenn sie bekennende Christen an ihrem Verhalten messen. Angenommen, man sieht oder hört, wie ein Christ etwas Falsches tut. Wird er dadurch als Heuchler – kein echter Christ – entlarvt? Nur die wenigsten wissen überhaupt, wer wirklich ein Christ ist.

Mehr lesen

Das "Ozonloch" in unserer Moral

In einem Interview mit unserer Redaktion kommentiert der Gründer der „Charakter-zählt-Koalition“, Michael Josephson, den Verlust an Werten in unserer Gesellschaft und betont die Wichtigkeit der Vorbildfunktion von Eltern und öffentlichen Persönlichkeiten.

Mehr lesen