Wie können Sie Gottes wahre Kirche finden?

Unsere Leser stellen uns diese Frage recht oft. Sie machen sich auf die Suche, wenn sie entdecken, dass die Lehren und Praktiken ihrer Kirche nicht im Einklang mit der Bibel stehen. Sie suchen dann Menschen, die das lehren und praktizieren, was die Bibel als Wahrheit offenbart.

Eigentlich ist es gar nicht schwer, die biblischen Merkmale zu finden, die die Kirche Gottes identifizieren. Wir müssen nur über die Praktiken und den Glauben der Kirche lesen, so wie sie in der Bibel beschrieben werden. So finden wir den Auftrag Jesu Christi, alle Völker zu Jüngern zu machen, sie zu taufen und zu lehren, alles zu befolgen, was er geboten hat (Matthäus 28,19-20). Jesu Nachfolger werden in den meisten deutschen Bibeln als die „Gemeinde Gottes“ bezeichnet (Apostelgeschichte 20,28; 1. Korinther 1,2; 10,32; 11,22; 15,9; 2. Korinther 1,1; Galater 1,13 ).

Die Gemeinde Gottes sind demnach diejenigen, „die die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus halten“ (Offenbarung 14,12). Allein das Kriterium, ob die Zehn Gebote gehalten werden, schränkt die Suche ein. Suchen Sie nach Gemeinden, die alle Gebote glauben und lehren. Dadurch scheiden beim vierten Gebot, nämlich den biblischen Sabbat zu halten, weit mehr als 90 Prozent der Kirchen aus.

Als Nächstes kann man Gottes Verbot prüfen, heidnische Praktiken mit der Anbetung Gottes zu vermischen (5. Mose 12,30-31; 2. Korinther 6,14-18). Orientiert man sich an denen, die dieses Gebot befolgen, kann man die Kirchen, die Weihnachten und Ostern feiern und dieses Gebot missachten, ausschließen. Damit hat man die Suche um weitere drei bis vier Prozent reduziert.

Anschließend kann man untersuchen, ob eine Gemeinde die biblischen Festtage hält, die Gott „meine Feste“ nennt (3. Mose 23,2). Die Evangelien und die Apostelgeschichte zeigen deutlich, dass Jesus, die Apostel und die frühe Kirche den wöchentlichen Sabbat bejahten und hielten (Matthäus 12,8; 24,20; Markus 1,21; 2,27-28; 6,2; 16,1; Lukas 4,16; 13,10; 23,56; Apostelgeschichte 13,14. 42. 44; 16,13; 17,1-3; 18,4).

Aus diesen Büchern und anderen Schriften der Apostel geht auch hervor, dass sie Gottes andere heilige Tage und Feste gehalten haben (Matthäus 26,2. 17-19; Markus 14,12-16; Lukas 2,41-42; 22,1. 7-20; Johannes 2,13. 23; Johannes 7,2-14. 37; 13,1-30; Apostelgeschichte 2,1-4; 20,6. 16; 27,9; 1. Korinther 5,6-8; 11,23-29; 16,8). Das bedeutet, dass nur ein Bruchteil der Gemeinden übrig bleibt. Es sind die Gemeinden, die das tun, was Gott in der Heiligen Schrift angeordnet hat.

Erinnern wir uns, dass Jesus seine Kirche nicht als groß und populär, sondern als „kleine Herde“ (Lukas 12,32) beschrieb, sodass es nicht leicht ist, sie unter den Tausenden von Kirchengemeinden zu finden, die angeben, ihm nachzufolgen.

Nachdem Sie diese biblischen Merkmale geprüft haben, verbleibt also nur eine sehr kleine Anzahl von Kirchen. Prüfen Sie ihren Glauben, um zu sehen, ob das, was sie lehren und praktizieren, mit der Bibel übereinstimmt. (Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie unsere kostenlose Broschüre Die Kirche Jesu Christi: Wahrheit und Fälschung).